Go to Top

Anwendungen

Im Einsatz für schnellere Infarktdiagnostik und Therapieentscheidung

Beim Herzinfarkt spielt die Zeit eine entscheidende Rolle. Nach Eintreffen des Patienten im Krankenhaus bis zur Intervention sollten nicht mehr als 30 Minuten vergehen. Durch die schnelle und hochpräzise EKG-Messung innerhalb von 30 Sekunden können mit dem c · one nun wertvolle Minuten bei der Diagnostik des Infarkts und der Entscheidung für oder gegen eine Intervention eingespart werden.

Die EKG- Messung erfolgt durch das Auflegen des Geräts auf den Brustkorb des Patienten. Dabei orientiert sich die Lage des Gerätes an den V1 und V2 Positionen des 12-Kanal EKGs. Der zusätzliche mobile Messkopf wird analog zu  V6 seitlich an den Patienten gehalten. Außerdem sind in dieser Messeinheit ebenfalls zwei Elektroden für die Messung von herzfernen Ableitungen vorgesehen, um eine vollwertige Herzinfarktdiagnostik durchzuführen.

Neben der hohen Anzahl an Elektroden, welche ein präzises aufgelöstes Bild der Herzerregung ermöglichen, kann außerdem der mobile Messkopf flexibel umpositioniert werden, um so in Verdachtsfällen ohne Mehraufwand Rücken- oder rechtskardiale Ableitungen zu messen.

Das c · one ist für den Einsatz als Ruhe-EKG-Gerät und in der Rhythmologie besonders geeignet.